Lafnitz - Standort Oststeiermark

Lafnitz

Die Gemeinde Lafnitz liegt im Lafnitztal in der Oststeiermark an der Landesgrenze zum Burgenland. Erste Spuren der Besiedlung reichen in das 4. Jahrtausend v. Chr. zurück, als die Oststeiermark durch das Lafnitztal besiedelt wurde. In der Römerzeit führte durch das heutige Gemeindegebiet eine Römerstraße von Baden in das Siedlungsgebiet bei Hartberg, die hier den Fluss kreuzte. Das heutige Lafnitz wird erstmals im Jahr 1184  in einer Urkunde des Chorherrenstiftes Vorau erwähnt. Der Ortsname veränderte sich im Laufe der Jahre über “Laffnicz”, “Laffnitz” und “Lafnicz” zur heute verwendeten Schreibweise, die erstmals 1527 vorkommt.

In der Gemeinde Lafnitz gibt es einen Kindergarten und eine Volksschule. Der lokale Fußballverein SV Lafnitz spielt erfolgreich in den höchsten Ligen Österreichs. Der Beachvolleyballplatz befindet sich direkt neben dem Sportplatz und dem Grillplatz Lafnitz. Die Anlage wird in den Sommermonaten von vielen Jugendlichen genutzt.

1.472

Einwohner

15,53 km²

Fläche

412 m

Seehöhe

15

Vereine

290

Personen unter 20 Jahren

Urlaub in der Oststeiermark


Wo es noch so viel zu entdecken gibt.

mehr erfahren

Aus- und
Weiterbildung


Wo es noch so viel zu entdecken gibt.

mehr erfahren