Markt Hartmannsdorf - Standort Oststeiermark

Markt Hartmannsdorf

Die Marktgemeinde Markt Hartmannsdorf liegt im Rittscheintal im steirischen Thermenland “wo das Leben Freude macht”. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1232. Hartmann, ein Ritter zu Riegersburg, wird als Gründer genannt. Hartmannsdorf hieß bis 1922 „Windisch-Hartmannsdorf“. Das weist darauf hin, dass die im 12. Jahrhundert eingewanderten Siedler Reste einer slawischen Bevölkerung vorgefunden haben. Hartmannsdorf wurde im 12. Jahrhunderts als Straßendorf längs des alten Verbindungsweges durch das Rittscheintal neu gegründet.

Die Kulinarische Seite der Gemeinde ist weit über die Grenzen hinaus bekannt. Neben internationaler Küche findet man auf den Speisekarten der heimischen Gastwirte auch traditionelle steirische Schmankerl. Ebenso gehören die traditionellen Buschenschenken und guter Wein zu Markt Hartmannsdorf. Durch “Kultur und Begegnung” werden Unterhaltung und Geselligkeit miteinander verbunden. Der Schauspieler Peter Simonischek ist Ehrenbürger der Gemeinde. In Markt Hartmannsdorf gibt es eine katholische Pfarrkirche und mit Ulrichsbrunn eine Wallfahrtskapelle mit einer Quelle. Das Wasser der Quelle soll Augenleiden heilen.

In Markt Hartmannsdorf gibt es drei Schulen, wobei die Volksschule mit dem höchsten steiermärkischen Schulpreis, dem Pädagogischen Panther ausgezeichnet wurde. An Freizeitmöglichkeiten gibt es zahlreiche Vereine zur sportlichen Betätigung, aber auch eine Trachtenkapelle. Im Sommer kann man sich im Freibad vergnügen, im Winter kann man am Hang des Hartmannsdorfer Schiliftverein die Piste im Ort zum Skifahren nutzen.