Sankt Johann in der Haide - Standort Oststeiermark

Sankt Johann in der Haide

Die Gemeinde Sankt Johann in der Haide befindet sich am Ostrand des oststeirischen Hügellandes und liegt östlich der Bezirkshauptstadt Hartberg. Sankt Johann in der Haide wurde erstmals im Jahre 1147 als Rudegersdorf erwähnt. Im 15. Jahrhundert übernahm das Dorf den heutigen Namen des heiligen Johann. Der Zusatz „in der Haide“ bedeutet nicht Heide, sondern Wald.

Sankt Johann in der Haide ist verkehrsgünstig gelegen. Durch das Gemeindegebiet verläuft die Autobahn A 2 von Wien nach Graz. Die Thermenbahn verläuft durch das Gemeindegebiet und ist über die Haltestelle „St. Johann in der Haide“ erreichbar. Zahlreiche große Unternehmen haben sich im Gewerbegebiet in der Nähe der Autobahnabfahrt angesiedelt. Die Sparten umfassen vor allem Handel, Bau, KFZ, Holz, eine Tankstelle und weitere Einkaufsmöglichkeiten. In der Gemeinde befinden sich ein Kindergarten und eine Volksschule. Der waldklimatische Erholungsort ist dicht bewaldet und bietet ausgezeichnete Voraussetzungen für Ruhe und Erholung in der gesunden Waldluft.

2.143

Einwohner

23,53 km²

Fläche

387 m

Seehöhe

46

Vereine

410

Personen unter 20 Jahren

Neues aus der Oststeiermark

Neuer Park and Ride-Parkplatz wurde offiziell eröffnet!

Der große Bedarf an Pendler-Parkplätzen führte dazu, dass die Gemeinde St. Johann in der Haide direkt hinter der neuen Tankstelle Leitner einen neuen Park & Ride-Parkplatz mit insgesamt 42 Pkw-Stellplätzen…

mehr erfahren Sankt Johann in der Haide | Allgemein

Aus- und
Weiterbildung


Wo es noch so viel zu entdecken gibt.

mehr erfahren

Wohnen in der
Oststeiermark


Wo es noch so viel zu entdecken gibt.

mehr erfahren