„Der große Jogl“ – MTB-Strecke in der Region Joglland – Waldheimat

„Der große Jogl“, so heißt die rund 200 Kilometer lange Touren-Mountainbike-Strecke, führt durch alle elf Gemeinden der Region. Beworben wird die Strecke als Mehrtagestour mit zwei bis vier Tagesetappen, die aufgrund der vielen Einkehr- und Übernächtigungsmöglichkeiten individuell geplant werden können.

So hat die Region Joglland – Waldheimat in der Oststeiermark nun auch ihre eigene Mountainbike Strecke durch alle Mitgliedsgemeinden. Nach langer Planungs- und Vorbereitungsphase, in der vor allem die Gemeinden bezüglich Streckenplanung und Vereinbarungen mit den Grundbesitzern gefordert waren, sind nun alle Punkte geklärt.

Großen Anteil an der Umsetzung des Projektes hatte nicht nur der Initiator der Strecke, Mag. Philipp Kerschbaumer aus Wenigzell, sondern auch die Regionalentwicklung Oststeiermark, die das Projekt finanziell unterstützte. So wurde zum Beispiel die Beschilderung, ein Workshop mit Reiseveranstaltern und eine Infoveranstaltung organisiert und finanziert.
Nachdem nun die infrastrukturellen Punkte geklärt sind, beginnt die wahre Arbeit für den Tourismusverband Joglland – Waldheimat, der das Marketing für die Mountainbike Strecke übernimmt.
Derzeit wird gerade an Infotafeln und Übersichtskarten gearbeitet, ebenso werden die Online-Eintragungen auf den Websites, Portalen und Interaktiven Karten forciert. Über den Winter soll in weitere Folge dann auch eine Radkarte entstehen und eine große Eröffnungsveranstaltung für 2020 geplant werden. „Im Marketingbereich werden wir einen Mix der unterschiedlichsten Medien, sei es Print, Online oder Messeauftritte, für die Bewerbung der Radtour „Der große Jogl“ heranziehen. Es wartet viel Arbeit für ein spannendes Projekt auf uns.“ – so die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Joglland – Waldheimat, Stephanie Zündel, die das Thema Radfahren als gute Ergänzung zum bisherigen Steckenpferd der Region, dem Wandern, sieht.

Die Strecke „Der große Jogl“ führt zu den schönsten Aussichtsplätzen, interessanten Ausflugszielen und herzlichen Gastgeber der Region. Als Startpunkt wurde Vorau herangezogen, die Tour kann aber auch in allen anderen Gemeinden gestartet und in beide Richtungen befahren werden. Von Vorau führt „Der große Jogl“ nach Mönichwald und auf den Hochwechsel. Über Breitenbrunn und die Arzberghütte geht es weiter nach St. Jakob im Walde. Die nächsten beiden Gemeinden, die durchfahren werden sind Rettenegg und Ratten. Hier wird der ein weiterer Gipfel, die Pretul, bezwungen, bevor es weiter auf das Alpl in der Gemeinde St. Kathrein am Hauenstein geht. Über Fischbach führt die Tour nach Birkfeld. Auf der Fahrt entlang des R8 Feistritztalweges kommt man nach Strallegg. Die Wetterkreuze bilden auf dem Weg nach Wenigzell einen markanten Wegpunkt. Von Wenigzell fährt man über den Toten Mann nach Miesenbach, hier kann man mit der Wildwiese einen weiteren wunderschönen Aussichtpunkt erkunden. Auch beim Trail Land kommt man vorbei, bevor es auf den Masenberg und schlussendlich zurück nach Vorau geht. Die Tour führt teilweise auch bei Bett & Bike zertifizierten Betrieben vorbei, die spezielle Services und Zusatzangebote für Radfahrer anbieten. Die Radstrecke soll ein weiteres, attraktives Angebot für Gäste der Region, aber auch für Einheimische sein – ein Angebot, dass die Region noch lebenswerter machen wird.