Die Wirtschaftsregion Oststeiermark im Focus

Die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Oststeiermark gilt als eines der strategisch wichtigsten Ziele des Regionalen Entwicklungsleitbildes der Oststeiermark, so Barbara Fuchs (Aufbau Standortmanagement Oststeiermark).

Unter der Koordination der Regionalentwicklung Oststeiermark wurde nun gemeinsam mit den TOP Standorten Fürstenfeld, Gleisdorf, Hartberg und Weiz im Rahmen eines ersten Workshops ein Prozess zur Stärkung der Wirtschaftsregion gestartet. Durch eine verstärkte Zusammenarbeit und Bündelung des vorhandenen Wissens und der Erfahrungen der TOP Standorte soll das Image der Wirtschaftsregion Oststeiermark als der optimale Wirtschaftsstandort aufgebaut und Unternehmen und Fachkräfte in die Region gezogen werden.
Die vier Standortmanager der Wirtschaftsregion Hartberg (www.wirtschaftsregion-hartberg.at), Businessregion Gleisdorf (www.businessregion-gleisdorf.at), Impulsregion Fürstenfeld (http://www.impulsregion.at) und Wirtschaftsraum Weiz-St. Ruprecht (https://wirtschaftsraum.net) trafen sich zu eine Kick-Off Workshop in dem die ersten Schritte und weitere Vorgehensweise geplant wurden. Die Koordination der Aktivitäten wird von der Regionalentwicklung Oststeiermark übernommen, die auch als Lead Partner in dem INTERREG Projekt INNOVATIVE LOCATION Aktivitäten zur Stärkung der Wirtschaftsregion Oststeiermark vorantreiben wird.
Das Projekt INNOVATIVE LOCATION wird im Rahmen des Kooperationsprogrammes INTERREG V-A Slowenien-Österreich vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit EUR 1.239.698,99 gefördert und vom Land Steiermark kofinanziert. Das Projektziel ist eine Zusammenarbeit von Gemeinden und Bürgern aufzubauen, um gemeinsam kommunale Dienstleistungen zu Standortmanagement und Ansiedlung von Arbeitsplätzen zu entwickeln.